Care Consulting

Sonja Schiff

Mein Name ist Sonja Schiff und ich bin die Gründerin von Care.Consulting.

Seit 1990 beschäftige ich mich mit dem Thema Altern und Alter. 15 Jahre war ich als Pflegefachkraft in einem Seniorenheim, der Hauskrankenpflege und als Pflegemanagerin eines ambulanten Pflegedienstes tätig. 2001 habe ich mich selbständig gemacht und parallel Alternswissenschaft (Gerontologie) studiert. Zu meinem Leistungsspektrum gehörten in den letzten Jahren Pflegeberatung für pflegende Familien, Pflegequalitätskontrolle im Bereich häusliche Pflege und die Durchführung von Seminaren für Einrichtungen der Altenpflege. Seit 2003 widme ich mich zudem dem Thema Übergang in den Ruhestand und halte Pensionsvorbereitungsseminare.

Meine Sicht auf das Altern der Gesellschaft

Ich stehe dem Älterwerden unserer Gesellschaft grundsätzlich positiv gegenüber. Für mich stellt die demografische Entwicklung DIE große Herausforderung der nächsten Jahrzehnte dar und zwar in allen Lebensbereichen.

Als Gerontologin ermutige ich Menschen/ Organisationen/ Unternehmen/ Politik die Herausforderung des demografischen Wandels anzunehmen und voll Zuversicht und mit Kreativität anzugehen. Altenpflege wird in Zukunft viele Arbeitsplätze schaffen, neue Technologien werden im Bereich Wohnen zum Einsatz kommen und damit ebenfalls Arbeitsplätze kreieren, Menschen jenseits der Erwerbstätigkeit werden sich in die Gesellschaft einbringen und sie bereichern. Ich persönlich pflege einen gnadenlos positiven Blick auf Altern und Alter, sowie auf die demographische Entwicklung unserer Gesellschaft.

Sämtliche Angebote von Care.Consulting haben daher die Stärkung älterwerdender oder alter Menschen zum Ziel. In Zusammenarbeit mit weiteren ExpertInnen, berate und begleite ich Unternehmen/ Organisationen/ Einzelpersonen, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Mein Hintergrund, meine Erfahrungen

  • Master of Arts (Gerontologie)
  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester
  • Lebensberaterin mit Schwerpunkt Alter und Älterwerden
  • Genderberaterin/ Gendertrainerin
  • 5 Jahre Erfahrungen in der kommunalen Politik
  • Bloggerin und Buchautorin

Als Unternehmerin bin ich stets „im Fluss“ und immer auf der Suche nach neuen Projekten, sowie interessanten Ideen in meinem Fachbereich. Stillstand ist mir ein Gräuel. Ich stehe für Innovationsfreude und bin davon überzeugt, dass die Herausforderungen des demografischen Wandels Mut und Experimentierfreude brauchen. Daher entwickle ich auch meine Beratungsangebote laufend weiter. Mein Leistungsangebot wird ständig aktualisiert.

Kooperationen sichern Qualität und gehören zu meinem Geschäft

Für mich als Einzelunternehmerin ist es sehr wichtig, meine Kompetenzen aber auch meine fachlichen Grenzen zu kennen. Daher arbeite ich projektbezogen, im Sinne von interdisziplinärer Zusammenarbeit, mit anderen Expertinnen zusammen. Als besonderes Beispiel dieser Interdisziplinaritt sei das Carecamp genannt, eine Art Open Space Veranstaltung, die federführend von mir in Zusammenarbeit mit mehreren Partnerinnen seit 2013 erfolgreich veranstaltet wird.

Interesse an einem gemeinsamen Projekt? Lust auf eine maßgeschneiderte Schulung?
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

4 Comments to "Sonja Schiff"

  1. Maria Lackinger sagt:

    Sehr geehrte Frau Schiff. Wir suchen für den Ländelepflegetag Referentinne zu dem Thema Mangelernährung und Wundmanagement. Theresia Frauenlob hat sie uns als Referentin empfohlen. Die Veranstaltung ist am 15.11. denganzen Tag in Feldkirch Vorarlberg. Bitte um Rückmeldung.
    Liebe Grüße
    Maria Lackinger

  2. […] PSPS: Wer mehr über Gerontologie erfahren mag, wende sich gerne an Sonja Schiff, Care.Consulting. […]

  3. Monika Volk sagt:

    Liebe Frau Schiff,ich bin nicht auf facebook, aber anläßlich der Wiener Musiktheatertage habe ich dort Ihren Kommentar gelesen, dass Sie leider verhindert waren, den Abend am 1. Juli mit der Aufführung der Theatergruppe „Lebenslinien“ zu besuchen.Ich bin ein Mitglied dieser Theatergruppe und möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass sich dieses Versäumnis nachholen läßt, nämlich am 14. und 15. November im WUK auf der Währingerstrasse, in den Museumsräumen, vielleicht haben Sie zu diesen Zeitpunkt Zeit, mit lieben Grüßen Monika Volk

  4. Rudolf Wiesmann sagt:

    Sehr geehrte Frau Schiff,
    ich möchte Sie gerne als Referentin bei einem Studientag zum Thema Gewalt in der Pflege (genauer Titel ist noch nicht fixiert) am Mittwoch, 16. Mai 2018, 8.30-17.00 Uhr im Haus der Begegnung, Innsbruck einladen. Ich würde mich freuen, wenn es möglich wäre, dass Sie kommen. Ich bitte um Ihre baldige Antwort.
    Mit freundlichen Grüßen
    Rudolf Wiesmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sonja Schiff