Care Consulting

Tischgespräch gegen Sonntagsbraten

@gratzfeld_sonntagsbratenWie glückt Altern?

Das ist eine jener Fragen, der Gerontologinnen laufend nachgehen. So auch ich. Eins der großen Themen dabei: Was tun gegen Einsamkeit?

Das Älterwerden bringt Situationen mit sich, die rasch zu Einsamkeit führen können. Der Tod von nahen Freunden. Oder noch schlimmer, der Tod des Partners. Fast jedem von uns fällt sofort eine Frau/ ein Mann ein, der/ die sich nach dem Tod des Partners total zurückgezogen hat, in der Einsamkeit versunken ist und oft kurze Zeit später krank geworden ist.

Doch, dass es anders geht, zeigt Werner Baltes (95 Jahre) aus Witten/ Deutschland. Nach dem Tod seiner Frau erlebte er, was auch andere erleben. Er war einsam. Doch der 95-Jährige wollte sich nicht damit abfinden, jeden Tag alleine in seiner Wohnung zu sitzen. Und wurde kreativ. E gründete die Aktion „Tausche Gesellschaft gegen Sonntagsbraten“, bei der fremde Menschen ihn sonntags zum Essen einladen.

Er spendet den Braten. Dafür wird der Braten gekocht und er wird in die Familie zum essen eingeladen. Aber Herr Baltes bringt noch etwas mit: Geschichten aus seinem langen Leben. Und diese Geschichten dürften sehr spannend sein. Denn das Telefon von Herrn Baltes steht nicht mehr still.

Wie glückt also das Altwerden?
Vielleicht ist das wahre Geheimnis glücklichen Alterns Selbstbewusstsein und Kreativität.

Hier die Geschichte von Herrn Baltes ganz ausführlich und mit Foto: www.rp-online.de/nrw/panorama/tausche-tischgespraech-gegen-sonntagsbraten

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sonja Schiff