Care Consulting

Seelenpflege, die aktiviert….

Seit einiger Zeit unterrichte ich mit Leidenschaft das Fach „Animation und Freizeitgestaltung“ in Pflegehelfer-Lehrgängen am BFI Salzburg. Die zukünftigen Pflegepersonen, viele werden in der Altenpflege tätig sein, bekommen von mir Grundkenntnisse für eine Animation alter Menschen vermittelt, die sich an deren persönlicher Geschichte orientiert. Mir gehts darum, daß Angebote, die wir alten Menschen in Heimen oder der Hauskrankenpflege machen, deren Seele berührt.

Eines meiner Lieblingsthemen ist die 10-Minuten-Aktivierung.
Dabei geht es darum, auch bei Personalmangel oder Stress, jedem Bewohner, jeder Bewohnerin nach der Grundpflege 10 Minuten Zeit Interesse, Zuwendung, „Seelenpflege“ (so nenne ich diese Maßnahme) zu geben. Mit einem sogenannten Schlüsselreiz geht die Pflegeperson in Kontakt mit dem/ der BewohnerIn und löst innere Berührung aus, eine geistige Aktivierung, aber auch Gefühle wie Freude, Geborgenheit. So ein Schlüsselreiz kann eine Idee sein, ein Gegenstand, ein Gedicht, ein Geruch, etwas aus der Vergangenheit des Menschen, das positive Assoziationen auslöst.

Immer wieder fragen mich die Auszubildenden was denn so ein Schlüsselreiz sein kann. Ich hab dazu natürlich viele Geschichten aus meiner langen Berufstätigkeit auf Lager. Aber heute habe ich ein youtube-video gefunden, das auf ganz großartige Weise zeigt, was ein Schlüsselreiz auslösen kann. Sehen Sie selbst.

Tags: , , , ,

One Comment to "Seelenpflege, die aktiviert…."

  1. christine sagt:

    Ein erfrischendes Video!
    Neulich, während eines KH-Besuches: eine ältere demente Patientin im sechs-Bett-Zimmer, die eine Babygroße Puppe im Arm wiegt, streichelt,… und ihr leise ein Kinderlied vorsingt.
    Eine ihrer Töchter ist auf Besuch und erläutert uns, dass ihre Mama zeitlebens für eine kinderreiche Familie sorgte und darin regelrecht aufging… Und ganz unruhig
    wird, wenn sie vorübergehend die Puppe nicht im Arm halten darf.
    Zwei Tage später, selbes Zimmer: die alte Dame sitzt am Tisch und sieht sich gemeinsam mit ihrem „Baby“ ein Kinderbuch an.
    Sie strahlt von innen, und die Puppe klimpert mit den Wimpern.
    Seelenpflege. Welch wunderbare Bezeichnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sonja Schiff